“Banane” ist für Sneakerfans bei weitem nicht nur eine Obstsorte – sobald sich der neue Release vorne nach oben biegt, hört man laute Schreie der Szene.

Aber woran liegt das eigentlich?

Vor allem beim Air Max und hier besonders beim so berühmten Einser hört man die größten Klagen über Veränderungen beim Shape. Seit 2006 wird der Air Max 1 nicht mehr wie zuvor produziert. Mit dieser Veränderung wurde die Form abgewandelt. Eigentlich eine gut gemeinte Veränderung, sollte der Air Max 1 dadurch an die Füße angepasst werden und vorne breiter und höher geformt sein. Die Szene schrie jedoch auf – die alte Air-Max-Form war nämlich ganz einfach dynamischer und schlicht schöner. Auf der Straße bemerken wahrscheinlich 95 Prozent der Air Max-Träger nicht einmal, dass sich die Form verändert hat. Wer sich allerdings ein wenig in der Szene auskennt, versucht alle Tricks und Kniffe, um seine Air Max an die alte Form anzunähern. Auch wir haben uns, nachdem unsere Air Max teilweise schon dick mit Staub bedeckt waren, an die wohl erfolgversprechendste Variante getraut –das Bügeleisen.Zuerst gilt hier zu sagen: Wenn ihr noch nie ein Bügeleisen in der Hand hattet oder euch der Schuh wirklich am Herzen liegt, gebt das Bügeleisen in erfahrene Hände oder seid äußerst vorsichtig. Leder ist empfindlich und Brandflecken sind nicht so einfach zu entfernen wie Schmutz. Geht niemals mit dem Bügeleisen auf den unbedeckten Schuh.

Nun zum einfachsten Weg, eure Schuhe besser zu formen (Wir haben sowohl raues als auch glattes Leder geformt, am Air Max 1 und Air Max 93):

  1. Ihr schaltet euer Bügeleisen ein. Mittlere Hitze ist am besten. Da gibt es nicht so schnell Brandflecken, wenn man eine Stelle zu lange bügelt.
  2. Ihr nehmt ein dünnes Geschirrtuch und macht dieses nass.
  3. Ihr spannt euren Schuh mithilfe eines Schuhspanners grob in die Form, in der ihr ihn später haben wollt.
  4. Nun legt ihr das nasse Tuch über die komplette Toebox und strafft es.
  5. Das Bügeleisen wird jetzt von hinten nach vorne (zuerst über die Seiten, dann erst über die Zehenkappe) geschoben. Dabei ist ein wenig Druck wichtig. Die Bewegung nicht schnell, sondern ganz gemütlich machen. Das Wasser im Tuch wird verdampfen, schützt aber dabei das Leder.
  6. NICHT stark über das Mesh bügeln. Dabei kann die Struktur kaputt gehen oder Bügelfalten entstehen (und die gehören nur in die Anzugshose).
  7. Zuletzt ganz vorsichtig auch die Toebox vorne in Form bügeln.
  8. Schuhe auskühlen und trocknen lassen. Erst danach den Schuhspanner entfernen. Am besten nie ohne Schuhspanner lagern.

Zuletzt gilt zu sagen, dass Vorsicht wie immer das halbe Leben ist. Durch den Reshape wird das Leder verformt und kann dadurch auch Falten schlagen. Uns persönlich ist das aber lieber wie eine Panzer-Toe und deswegen haben wir uns für einen Reshape entschieden.Bei uns ist dabei zwar bis jetzt alles gut gegangen, dennoch geben wir keine Garantie für unsere Variante. Wenn ihr es ausprobiert, lebt ihr selbst mit den Konsequenzen.Und vor allem in diesem Fall gilt: Fragen kostet nichts – also fragt uns via Facebook oder über info@snkrgks.azurewebsites.net, falls ihr noch weitere Infos benötigt.

Air Max 1 Reshape - die Toebox von oben
Air Max 1 Reshape - die Toebox von der Seite