Das Jahr 2015 ist schon ein paar Tage alt, trotzdem haben wir noch kein Round Up über unser 2014 veröffentlicht.

Anstatt langweilige Lobeshymnen über uns und den Rest der Sneakerszene zu schreiben, haben wir uns beschlossen auf den SneakerFreaker-Zug aufzuspringen. Für die, die es nicht wissen – hier stellen gerade verschiedenste Bekanntheiten der Sneakerszene ihre Top 3 an Sneaker Pick Ups aus dem Jahr 2014 vor.

Beginnen wollen wir mit unserem Crew-Mitglied Nick.

1. Asics X Ronnie Fieg Gel Lyte V „Cove“

Ronnie Fieg x Asics Gel Lyte V "Cove"

Das Jahr 2014 war auf jeden Fall das Jahr des GLVs. Unzählige Releases, von denen sich auch 3 Stück in meinem Regal fanden – und dazu auch gefühlt 100 Arbeiten von Ronnie Fieg. Den „Cove“, einem früheren Gel Lyte 3 von Ronnie nachempfunden, sah ich auf Promobildern und war sofort verliebt. Zum einen weil ich die GLV-Silouette sehr mag, zum anderen weil der GL3-„Cove“ eines meiner Lieblingsmodelle von Herr Fieg ist. Somit war ich umso froher, als der Check Out gemacht war und die Bestätigung des Versands von Kith bei mir im Postfach lag!

2. Adidas Consortium PrimeKnit PureBoost

Adidas Primeknit Boost

Boost-Sohle, PrimeKnit-Upper und ein schlichter, aber trotzdem irgendwie interessanter Colorway. Für mich einer der eher unterschätzten Releases im Jahr 2014. Bei mir aber auch hauptsächlich in meiner Top 3, weil er zu seinen starken Hard-Skills auch noch eine Urlaubserinnerung ist. Das Teil ist wirklich leicht wie eine Feder und vom Komfort kommt kaum ein Schuh in meinem Regal nur in die Nähe. Wenn er jetzt noch wasserdicht wäre, dann wäre er wohl mein Schuh für jeden Tag!

Leider ist der gute sogar in ein paar Stores in den Sale gewandert, für mich durch den sehr hohen Preis dann doch auch nachvollziehbar – wobei hier 180 Euro eindeutig besser als in Jordans angelegt sind. (Hier werden mir die anderen Jungs wohl nicht ganz Recht geben ;-))

3. Asics X SneakerFreaker Gel Lyte 3 „Alvin Purple“ – ReIssue mit Packer Shoes

Asics Gel Lyte III "Alvin Purple"

Was soll ich hier groß sagen. Ich glaube der „Alvin Purple“ war einer der ersten Gel Lyte 3, die ich gesehen habe. Eventuell ist durch ihn meine große Liebe zu Asics entstanden. Auf jeden Fall war der lilane Alvin von Tag 1 (eventuell auch Tag 2) meiner Sammellust ein Gral für mich – und es gibt nicht viele davon in meinem Kopf. Als ich von der Neuauflage erfahren habe, war ich natürlich begeistert. Beim offiziellen Release noch kein Glück gehabt, aber dann einen guten Preis über einen Reseller bekommen. Zwar kommt die ReIssue nicht an das Original heran, was die Qualität angeht, für mich aber sicher mein größter PickUp dieses Jahr!